Gasgeruch

Einsatznummer: 70/18

Alarmierung: 06.09.2018

Ort: Lich (In den Hardtberggärten)


Pressebericht

LICH - (jl). Unklarer Gasgeruch in einem Schaltraum eines Kesselhauses ließ am Donnerstagabend um 23.17 Uhr rund 20 Kräfte der Licher Kernstadtfeuerwehr zur Brauerei an den Hardtberg ausrücken. Zwar konnten die Wehrmänner in dem Bereich überhöhte CO2-Werte feststellen, eine direkte Ursache wurde aber nicht gefunden. Auch eine Überprüfung mit der Wärmebildkamera erbrachte nichts. Nach eingehender Lüftung stimmten die Sauerstoffwerte wieder, sodass sich Techniker am Freitag um die Ursache kümmern müssen.

Textquelle: Online-Ausgabe des Gießener Anzeigers vom 08.09.2018

Einsatzbericht

Lich (ak). Am späten Donnerstagabend ging die Alarmierung "Gasgeruch" bei der FF Lich-Kernstadt ein. Die Stickstoffwarnanlage der Licher Brauerei hatte ausgelöst. Bei der Erkundung des Atemschutztrupps des Hilfeleistungslöschfahrzeugs konnte kein Auslösegrund festgestellt werden. Eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera ergab auch keine weiteren Erkenntnisse.

Kurzinformationen
Enddatum: Do., 6. September 2018 Einsatzende: 00:16 Uhr
Einsatzdauer: 01:00 Std Alarmierungsart: Große Alarmschleife
Führungsdienst: Stadtbrandinspektor Römer    

Einsatzfahrzeuge:

Einsatzleitwagen
Tanklöschfahrzeug
Drehleiter mit Korb
Hilfeleistungslöschfahrzeug
   
Andere Feuerwehren/Hilfsorganisationen

Rettungsdienst:

Rettungswagen Lich (RK Gießen 11/83-1)    

Notarzt:

-    

Feuerwehr:

-    
Polizei: -    

Zurück