Schwerer VU mit eingeklemmter Person

Einsatznummer: 100/18

Alarmierung: 11.12.2018

Ort: Langsdorf (Hungener Pforte)


Pressebericht

Bei Langsdorf prallt ein Pkw gegen einen Baum. Der Fahrer wird schwer verletzt.


33-Jähriger prallt mit Pkw bei Langsdorf frontal gegen Baum

Innerhalb weniger Stunden kam es bei Lich zu zwei Glätteunfallen: Bei Nieder-Bessingen überschlug sich eine junge Frau mit ihrem Auto, bei Langsdorf wurde ein Fahrer schwer verletzt.

Glatteis sorgte in den frühen Dienstagmorgenstunden für zwei Unfälle mit Verletzten bei Lich.

Zunächst hatte sich eine 19-Jährige aus Laubach mit ihrem Pkw auf der L3481 überschlagen, nachdem sie bei Glatteis die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte. Die junge Frau war gegen 4.45 Uhr mit ihrem Seat Ibiza zwischen Nieder-Bessingen und Lich unterwegs, als ihr Fahrzeug ins Rutschen geriet. Der Kleinwagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die 19-Jährige hatte dabei Glück im Unglück: Sie wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. 15 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lich sicherten die Unfallstelle. Die Landesstraße musste zwischen Lich und Nieder-Bessingen für rund eine Stunde gesperrt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 2000 Euro (Einsatz Nr. 99/2018).

Gerade einmal anderthalb Stunden später folgte der nächste schwerere Unfall in Langsdorf: Auf der Hungener Pforte verlor gegen 6:15 Uhr ein 33-Jähriger Gambacher nur wenige Meter von seinem Arbeitsplatz entfernt die Kontrolle über seinen Mercedes. Das Heck des Fahrzeugs brach aus, der Wagen kam nach links von der Straße ab und prallte frontal gegen einen dort stehenden Baum. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der 33-Jährige schwere Verletzungen und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. 41 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Lich, Langsdorf und Bettenhausen sicherten die Unfallstelle und befreiten den Verletzten schonend aus seinem Fahrzeug. Der 33-Jährige wurde zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf rund 8000 Euro.

Bild- und Textquelle: Online-Ausgabe der Gießener Allgemeinen vom 11.12.2018

Kurzinformationen
Enddatum: Di., 11. Dezember 2018 Einsatzende: 07:45 Uhr
Einsatzdauer: 01:29 Std Alarmierungsart: Löschzug Lich
Führungsdienst: Zugführer Lich-Kernstadt    

Einsatzfahrzeuge:

Einsatzleitwagen
Staffellöschfahrzeug
Hilfeleistungslöschfahrzeug
Wechsellader mit AB-Logistik
   
Andere Feuerwehren/Hilfsorganisationen

Rettungsdienst:

Rettungswagen    

Notarzt:

Notarzteinsatzfahrzeug    

Feuerwehr:

FF Li./Bettenhausen
FF Li./Langsdorf

Stadtbrandinspektor Römer mit Kdow
   
Polizei: Grünberg    

Zurück