Schwerer VU mit eingeklemmter Person

Einsatznummer: 44/19

Alarmierung: 06.05.2019

Ort: K 149 / Langsdorf >> Nieder-Bessingen


Einsatzbericht

Langsdorf (ak). Am Montagmorgen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 149 zwischen den Stadtteilen Langsdorf und Nieder-Bessingen.

Ein Pkw war auf der Kreisstraße von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Baum geprallt und im Straßengraben liegen geblieben. Durch den Aufprall erlitt der Fahrer schwere Verletzungen.

Da der Insasse eingeklemmt war, alarmierte die Leitstelle Gießen um 07:27 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Lich (Kernstadt) sowie Nieder- und Ober-Bessingen.

Vor Ort musste die Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeuges 20/16 hydraulisches Rettungsgerät zur Befreiung des Schwerverletzten einsetzten. Anschließend erfolgte mit dem Rettungshubschrauber „Christoph Gießen“ der Transport in die Klinik. Weitere Maßnahmen der Feuerwehren waren die Sicherstellung des Brandschutzes, Unterstützung des Rettungsdienstes und die komplette Absperrung der Kreisstraße.

Neben Beamten der Grünberger Polizei waren auch Rettungsdienst und Notarzt an der Unfallstelle. Die Einsatzleitung hatte Stadtbrandinspektor Marco Römer.

Pressebericht

 

Rettungshubschrauber im Einsatz: 18-jähriger prallt mit Pkw gegen Baum - Schwerstverletzt

Ein Rettungshubschrauber war nach einem Unfall bei Langsdorf im Einsatz: Ein 18-Jähriger aus Langsdorf wurde dabei schwerst-, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, verlor der junge Autofahrer am Montag gegen 7.10 Uhr aus bislang noch ungeklärter Ursache auf der Kreisstraße zwischen Langsdorf und Nonnenroth die Kontrolle über seinen Kia Cerato und raste gegen einen Baum. 22 Einsatzkräfte der Feuerwehren Lich-Kernstadt, Nieder-Bessingen und Ober-Bessingen mussten den jungen Mann aus seinem Auto herausschneiden und patientenschonend befreien. Anschließend wurde der Schwerverletzte per Rettungshubschrauber in das Gießener Universitätsklinikum gebracht. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Kreisstraße zwischen Langsdorf und Nonnenroth musste für die Dauer des Einsatzes für den Verkehr gesperrt werden.

Bild- und Textquelle: Online-Ausgabe der Gießener Allgemeinen vom 07.05.2019

Kurzinformationen

Enddatum: Mo., 6. Mai 2019 Einsatzende: 08:50 Uhr
Einsatzdauer: 01:23 Std. Alarmierungsart: Löschzug Lich
Führungsdienst: Stadtbrandinspektor Römer mit Kdow    

Eingesetzte Fahrzeuge

ELW

ELW 1 (Lich 1-11)


Einsatzleitwagen
   

HLF

HLF 20/16 (Lich 1-46)


Hilfeleistungslöschfahrzeug
   

WLF

WLF (Lich 1-66)


Wechselladerfahrzeug

HLF

AB-Logistik


Abrollbehälter-Logistik
Andere Feuerwehren/Hilfsorganisationen

Rettungsdienst:

Rettungswagen

Rettungshubschrauber
   

Notarzt:

Notarzteinsatzfahrzeug    

Feuerwehr:

FF Li./Nieder-Bessingen mit LF 8/6 (Fl. Lich 7/42) und MTW (Fl. Lich 7/19)

FF Li./Ober-Bessingen mit TSF-W (Fl. Lich 8/48) und MTW (Fl. Lich 8/19)
   
Polizei: Grünberg    

Zurück