Feuerwehrjugend sammelte Christbäume in Lich ein

13.01.2020 22:14 von Andreas Kunz

Lich (ak). Das erste Treffen der Jugendfeuerwehr im neuen Jahr galt traditionsgemäß der Sammlung der ausgedienten Christbäume.

Bereits früh am Samstagmorgen (11. Januar 2020) versammelten sich 13 Jugendliche im Licher Feuerwehrhaus. Jugendwart Rene Seipp teilte vier Gruppen, verstärkt mit 25 Mitgliedern der Einsatzabteilung, ein und wies ihnen die jeweiligen Bezirke zu. Anschließend begann die Sammlung der Bäume, die sich bis 17:00 Uhr hinzog. Mehrfach kehrten die Gruppen zurück in die Ringstraße, um sich mit warmen Frikadellen oder Fleischkäse und Heiß- und Kaltgetränken zu stärken. An vielen Sammelpunkten in der Kernstadt wurden die Christbäume zusammengetragen. Von dort übernahmen dankenswerterweise die Licher Firmen Gerüstbau & Malerfachbetrieb Holger Merle, Zimmerei Wolfgang Bröckl und Entsorgung & Container-Transporte Klein GmbH den Transport in den Carl-Benz-Ring. Unter Aufsicht der Besatzung des Löschgruppenfahrzeugs (LF 16) wurden hier die Tannen auf einem Feld verbrannt.

Nach getaner Arbeit dankte Jugendfeuerwehrwart Seipp den Unternehmen für ihre Unterstützung und den Licher Bürgerinnen und Bürger für ihre finanziellen Spenden. Auch die Jugendlichen erhielten ein großes Lob für ihre Arbeit. Das stetige Wachstum der Kernstadt, mit nun fast 9.000 Einwohnern, stellt die Jugendlichen Jahr für Jahr vor eine größere Herausforderung.

Zurück