Erste Zugübung des Jahres – Kernstadtwehr übte in Licher Brauerei

Schleifkorbtrage der Drehleiter im Einsatz


Lich (jl/ak). Die erste Zugübung im Jahr 2018 führte die Licher Feuerwehr zur ortsansässigen Brauerei am Hardtberg.

Dabei lag der Schwerpunkt der Übung nicht bei den Tücken der vorrätigen Gefahrstoffe - vielmehr sollte eine taktisch richtige Herangehensweise, sachgemäße Rettung von Beteiligten sowie die Orientierung in dem sehr komplexen Brauereigelände trainiert werden.

Dazu hatte Wehrführer Christian Stein zusammen mit den Objektverantwortlichen eine Verpuffung und mehrere Verletzte inszeniert. Nach der ersten Erkundung durch die Einsatzleitung wurden so dann zwei Einsatzabschnitte gebildet, die jeweils einen Rettungsweg bedienten. Die komplexe Gebäudestruktur, der Lärm durch laufende Maschinen und der Lebensmittel verarbeitende Betrieb erschwerten dabei die Rettung und das Vorgehen, so dass neben der praktischen und sicheren Umsetzung auch die Abstimmung mit Objektkundigen und unter den Führungskräften eine wichtige Rolle spielte.

Rettung eines Verletzten mit der Krankentragehalterung der DLK

Zurück