Hochzeit - Zugführer traut sich

26.07.2018 20:00 von Andreas Kunz

Kathrin und Christian nach der standesamtlichen Trauung

Lich (-). Einen großen Empfang gab es am Samstag für Kathrin Heß und Christian Schneider nach deren standesamtlichen Trauung vor dem Licher Rathaus; Sohn Henry sowie Familie und Freunde gratulierten dem Paar.

Die Freiwilligen Feuerwehren Birklar und Lich, der Skiklub Berstadt und der Stammtisch »Maschenrauscher« – ehemalige Fußballer des TSV Hungen, die sich einmal im Monat in der Gaststätte »Zum Otto« in Hungen treffen – standen Spalier und wünschten dem frisch getrauten Paar mit einem Reisregen alles Gute. Der stellvertretende Vorsitzende des Skiklubs, Bezirksschornsteinfegermeister Heiko Roth, überbrachte als »Glücksbringer« in zünftiger Kluft gereimte Glückwünsche und Blumen. Anschließend trug der Bräutigam seine Braut durch das in einem Tuch ausgeschnittene Herz auf Händen zum Brunnen vor dem Rathaus. Dort wartete auf Christian, Kathrin und Henry die Drehleiter der Licher Feuerwehr, die alle drei hoch über die Dächer der Altstadt brachte. Kathrin Heß ist in Herborn geboren und als Grundschullehrerin in Nieder-Mörlen tätig. Christian Schneider erblickte in Birklar das Licht der Welt, ist dort Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr sowie aktiver Feuerwehrmann (Zugführer) in der Kernstadt, da Lich ihre neue Heimat geworden ist. Angestellt ist der Bräutigam als Elektromeister bei der Behindertenhilfe des Wetteraukreises.

Kennengelernt haben sich die beiden 2014 beim Fasching in der Gießener Ludwigstraße. Ganzer Stolz der Brautleute ist ihr dreijähriger Sohn Henry. Wenn es die Zeit zulässt, sind sie unterwegs beim Joggen. Zur Hochzeitsfeier waren Familie und Freunde am Abend in den »Johanneshof« nach Langsdorf eingeladen. Textquelle: Online-Ausgabe der Gießener Allgemeinen vom 24.07.2018

Der Feuerwehrverein und die Kernstadt-Einsatzabteilung gratulieren Kathrin und Christian zur Vermählung und wünschen viel Liebe und Glück auf dem gemeinsamen Lebensweg.


Zurück